AFVS  
 
Home
Verband
Verbandsnews
Termine
Lehrgänge
Mitglieder
Geschichte
Football
News
Senioren
Junioren
Flagfootball
Regelwerk
Schiedsrichter
Cheerleading
News
CVS
Termine
Squads
Regelwerk
Service
Downloads
Links
Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung


Hall of Fame

Wir sind Football in Deutschland!
ImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionen


News

Football
Der olympische Gedanke ? Dabeisein ist alles!
Sunday, 05.05.2013

Am Wochenende des 16./17.03.2013 fand der German Junior Indoor Flag Bowl statt. Gastgeber war in diesem Jahr Kelkheim bei Frankfurt/ Main. Eingeladen wurden alle jeweiligen Landesmeister im 5er Flag. Da gleichzeitig der German Indoor Bowl im Junior- und Seniorbereich stattfand, waren die Umkleidekabinen überfüllt und für alle Beteiligten wurden es sehr lange und anstrengende Tage. Aber nichtsdestotrotz gab es sehr faire Referee-Entscheidungen, spannende Spiele und vor allem waren die gegnerischen Teams sehr fair zueinander.

Im ersten Spiel trafen die Leipzig Flag Lions (10-15 Jahre) auf die Fursty Razorbacks aus Fürstenfeldbruck. Gegen diese starken Gegner sahen die Löwen unter Headcoach Steve Engel keine Möglichkeiten, um sich gegen diese zu behaupten. Dem Angriff fehlte es am nötigen Biss und auch in der Verteidigung offenbarten sich starke Schwächen, vor allem bei Laufspielzügen. Mit einem Endstand von 06:40 mussten sich die Lions geschlagen geben.

Der 2. Gegner war die Spielgemeinschaft Kelkheim/ Wiesbaden. Auch diesem Team gelang es, die Offense auf Leipziger Seite in ihren Angriffsbemühungen zu stören und selbst Punkte zu sammeln. In der Halbzeitpause motivierten die Coaches ihre Mannschaft, und seitens der Defense trug dies erste Früchte. Somit fiel die Niederlage mit 22:06 nicht mehr ganz so hoch aus.

Im letzten Vorrundenspiel am Sonntagmorgen trafen die Flag Lions auf die Duisburg Dockers. Auch wenn es den Löwen gelang, mehr Punkte zu erzielen als bisher, konnten sie nicht das abwechslungsreiche Spiel der Dockers stoppen. Die Duisburger entschieden das Spiel mit 32:13 für sich.

Beim Kampf um Platz 7 standen die Löwen den Hanau Hornets gegenüber. In diesem Spiel zeigt die Offense ihre beste Leistung in diesem Turnier. Allerdings folgte jedem Touchdown der Flag Lions die Antwort der Hornets, die dies mit einem Punktehagel erwiderte. Am Ende zogen die Hanauer an den Löwen vorbei und es stand 20:38. Somit erkämpften sich die Leipziger den 8. Platz.

Aber hier sollte der olympische Gedanke zählen! Die Flag Lions aus Leipzig durften sich zwar nicht über einen Sieg freuen, aber sie konnten beim German Junior Indoor Flag Bowl sehr viel dazulernen. Dabeisein ist alles! Mit diesem Wochenende wuchs das Team noch mehr zusammen und alle waren mit Spaß und Ehrgeiz dabei. Die Coaches bekamen sehr viel Feedback von anderen Coaches , wie zum Beispiel von Carsten Wolf (Nationalcoach der Herren im 5er Flag) und das gesamte Team um Steve Engel, René Wendt und Jens Postler hat bis zur letzten Minute nicht aufgegeben. Und wer weiß ? vielleicht brüllen beim nächsten Mal die Lions aus Leipzig dann viel lauter?! Die Zukunft steht dem Löwen-Rudel offen!
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Cheerleading
Solide Sächsische Leistungen bei der 23. Deutschen Cheerleading Meisterschaft in Hanau
Saturday, 04.05.2013

Am 20.04.2013 öffneten sich die Tore der Hanauer August-Schärttner-Halle für ca. 900 Cheerleader, die bei der 23. Deutschen Cheerleading Meisterschaft in 5 Kategorien um die Titel kämpften. In den Landesmeisterschaften zu Beginn des Jahres qualifizierten sich die punktbesten Teams und die jeweiligen Landesmeister für die Teilnahme zu diesem Saisonhöhepunkt im Cheerleaderkalender.

Gleich 3 Teams der Leipzig Lions hatten auf der Sächsischen Landesmeisterschaft ein Ticket für die nationalen Wettbewerbe gelöst. In der Kategorie Allgirl Groupstunt starteten die ?Princesses of Lions?, im Coed Groupstunt ?All four one? und im Senior Coed Cheer die ?Royal Lions?.

Die in der Kategorie Senior Allgirl Cheer ebenfalls qualifizierten ?Blue Pearls? der Dresden Monarchs konnten wegen krankheitsbedingter Ausfälle im Team bedauerlicherweise nicht an den Start gehen, sodass die Sächsische Fahne von den Teams der Leipzig Lions hochgehalten wurde, die Sachsen würdig vertraten.

Der Allgirl Group Stunt ?Princesses of Lions? startete als erstes Sächsisches Team und sicherte sich mit 16,5 Punkten den 12. Platz. Anschließend zeigten ?All four one? eine solide Coed Groupstunt Routine, die von der Jury mit 17,8 Punkten bewertet wurde und den 10. Platz in der Kategorie einbrachte.

Die ?Royal Lions? gingen in dieser Wettkampfperiode erstmalig in der Kategorie Senior Coed Cheer an den Start und traten damit an die Stelle des Teams der ?Princesses of Lions?, die in den vergangenen Jahren im Senior Allgirl Cheer antraten. Die neue Wettkampfkategorie brachte für das Team auch neue Herausforderungen mit sich, die es zu meistern galt. Dazu gehören beispielsweise die im Senior Coed Cheer vorgeschriebenen Partner Stunts, bei denen durch jeweils einen Mann und eine Frau Hebefiguren im Programm zu zeigen sind. Auch wird in Coed Programmen gegenüber den Allgirl Darbietungen ein höherer Schwierigkeitsgrad in den Baskets und Group Stunts (Wurf- und Hebeübungen) sowie bei den gezeigten Pyramiden erwartet.

Der von den ?Royal Lions? gezeigten Routine sah man die harte Arbeit an der Meisterung dieser Herausforderungen und eine deutliche Steigerung gegenüber der Landesmeisterschaft an. Etwas Pech mit einem während der Darbietung verlorenen Schuh brachte die Jungs und Mädels dann doch ein klein wenig aus dem Konzept und kostete wertvolle Punkte. ?Da wäre noch etwas mehr drin gewesen. Aber im Großen und Ganzen können wir mit unserer Leistung zufrieden sein.?, so Abteilungsleiterin Jacqueline Goersch, der auch die Trainerinnen Sandra Richter und Melanie Schulz beipflichten. Am Ende teilten sich die ?Royal Lions? einen guten 10. Platz mit dem Team ?Amazing Spirit? der Funtastic Sports Wetzlar und können durchaus stolz auf das Erreichte zurück blicken.

Wo die Messlatte im nationalen Vergleich liegt, zeigten die anspruchsvollen und packenden Showprogramme der besten Teams Deutschlands. Höchstschwierigkeiten in Serie faszinierten bei den Coed Programmen der ?Panthers? (PCV Potsdam Panthers e.V.), ?Cats? (Pro Sport Berlin e.V.) und ?Bears Reloaded? (Berlin Bears e.V.). Die Group Stunt Routinen der ?Aces? (Berlin Adler) und der ?Incredible Angels? (MSV 90 e.V. Magdeburg) waren eine Augenweide. Und auch im Senior Allgirl Cheer dominierten die ?Aces? mit einer atemberaubenden Show und brachten die Halle zum Beben.

Die Cheerleader Vereinigung Sachsen blickt auf einen tollen Tag voller großartiger Leistungen zurück und gratuliert allen Siegern und Platzierten. >>> vollständige Ergebnisliste
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Cheerleading
Rückblick Deutsche Cheerdance Meisterschaft 2013
Thursday, 18.04.2013

Am 13.04.2013 war es so weit, 47 Teams kämpften in Hildesheim um die Deutschen Meistertitel in den jeweiligen Dance Kategorien.

Abräumer des Tages war der TSV Rudow, sie holten sich in den Kategorien: ?Cheerdance Pee Wees?; ?Cheerdance Seniors?; ?Cheerdance U 17?; ?Freestyle Dance Small U17? den 1. Platz und sind im ?Freestyle Dance Large Seniors? Vizemeister geworden. Vor allem die Tänzerinnen von ?Dance Deluxe? zeigten atemberaubende Choreographien. Jede Zählzeit war synchron, alle Elemente waren sauber und mit einer hohen Festigkeit ausgeführt. Mit 148,3 Punkten erreichten sie die höchste Punktzahl an diesem Tag und konnten ihren Titel verteidigen.

Mit ihren goldenen Kostümen zeigte unser MNRX Dance Team (Dresden Monarchs e.V.) eine schöne tänzerische Performance. Nach nur einem dreiviertel Jahr Training holten sie sich den 5. Platz von ganz Deutschland. ?Die Aufregung war groß und wir freuten uns auf den Auftritt, wir sind stolz auf unsere Leistung! Auch die Organisation war gut, Räume/ Plätze waren gut aufgeteilt. Es gab Scouts für jedes Team, so konnte man alles fragen und jedes Problem wurde gelöst. Es gab Kuchen und Kaffee zu günstigen Preisen und Parkplätze waren ausreichend vorhanden. Der Passcheck und die Musik liefen ohne Probleme ab, insgesamt eine gute Organisation.? so Juliane Werner.

Unser Nachbarbundesland Sachsen Anhalt wurde von den Guardian Angels Dancer vertreten. Sie zeigten bei einer schönen Musikauswahl ihr Können und holten in ?Theme Dance Seniors? den Meistertitel nach Magdeburg. Zusätzlich erreichten sie einen 4. Platz im ?Senior Cheerdance?.

Neben vielen Ballett & Jazzelementen lieferten die ?1Cut? Dancer (Funtastic Sports Wetzlar) eine spektakuläre Hip Hop Routine ab. Man konnte keine Sekunde wegschauen und der Applaus zeigte, dass der Freestyle Titel verdient im Hip Hop Bereich bleibt.

Wir gratulieren allen Teams zu den tollen Leistungen, weitere Ergebnisse findet man >>> [hier]
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Football
Manuela Kirsch aus Leipzig fährt zur WM nach Finnland
Thursday, 18.04.2013

Sie hat es geschafft. Nach zwei Auswahlcamps und einer Menge hartem Training bei den Herren, kam am Dienstag die Nachricht, dass Manuela Kirsch einen Platz in der Frauen-Nationalmannschaft American Football bekommen hat.

Erst am Sonntag hatte das zweite Auswahlcamp in Mainz stattgefunden. ?Das Camp, die Stimmung und das Wetter waren toll und ich hatte die Aufregung im Griff, sodass ich gut mit den anderen mithalten konnte?, erzählt Manuela. Doch dann musste sie noch bis Dienstag Geduld beweisen, denn erst dann kam die ersehnte Mail mit der Entscheidung. ?Der Schrei durch die Wohnung war echt laut. Ich hab mich tierisch gefreut, dass ich dabei bin. Was will Frau mehr??

Manuela wird das Nationalteam in der Offense Line bei der Weltmeisterschaft Ende Juni/Anfang Juli in Finnland unterstützen. Die Kosten dafür muss jede Spielerin selber tragen, doch die Leipzig Lions konnten zwei Unterstützer finden, die Manuela die Fahrt zu WM ermöglichen. Bis dahin heißt es nun Trainieren, Trainieren, Trainieren - was sie weiterhin bei den Herren tun wird, da sie bislang die einzige Dame ist, die in Leipzig American Football spielt.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Football
Leipzig Lions testen gegen Rostock und Dresden
Thursday, 28.03.2013

Vom Frühlingsanfang bekommen wir bekanntlich wenig zu spüren, doch dass die Football-Saison wieder losgeht, das merken die Lions-Fans daran, dass sich die Terminleiste auf der Leipzig Lions-Homepage wieder füllt. Bevor die Lions am 12. Mai ihr erstes Ligaspiel mit langer Auswärtsfahrt gegen die Neubrandenburg Tollense Sharks antreten, stehen zuvor noch zwei Testspiele an.

Zunächst werden die Lions am 21. April nach Rostock fahren, um dort gegen die Rostock Griffins zu spielen, die in der vergangenen Saison den Sprung in die GFL2 schafften und sich nun unter Leitung von Headcoach Phil Hickey, ehemaliger Headcoach der Leipzig Lions, auf die neuen Gegner vorbereiten.

Am darauffolgenden Wochenende, am Samstag den 27. April, steht dann ein zweites Testspiel gegen die Dresden Monarchs aus der GFL an, die in der vergangenen Saison nur knapp den Sprung in den German Bowl verpassten.

Das erste Heimspiel der Leipzig Lions wird dann am Samstag den 25. Mai gegen die Frankfurt Oder Red Cocks stattfinden. Kick Off ist wie gewohnt um 16 Uhr im Lions-Stadion.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Football
Dresden Monarchs ziehen positive Bilanz
Monday, 04.03.2013

Präsident Sören Glöckner (Foto) konnte am vergangenen Samstag auf der Mitgliederversammlung des Dresden Monarchs e.V. ein sehr positives Fazit zur Jubiläumssaison 2012 ziehen. Nicht nur die bis dato erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte, das Jubiläumsspiel gegen die Obic Seagulls aus Japan, sondern auch die positive Entwicklung der Mitgliederzahl machte das Jahr 2012 zu etwas Besonderem. ?Ich habe mich gefreut im November das 400. Mitglied in unserem Verein zu begrüßen und bin sehr stolz auch in diesem Jahr der Mitgliederversammlung berichten zu können, dass wir das Jahr 2012 ohne Verbindlichkeiten abschließen konnten?, berichtete Glöckner. ?Wir können uns somit ganz auf die bevorstehende Saison konzentrieren!?.

Der Vorstand wurde in seiner bisherigen Besetzung mit Präsident Sören Glöckner, Vizepräsident Tobias Drechsel und Schatzmeister Sven Büchner wiederholt für die kommenden drei Jahre von der Mitgliederversammlung gewählt. ?Nun gilt es, optimistisch in das Jahr 2013 zu gehen, an die sportlichen Leistungen des letzten Jahres anzuknüpfen und weitere Mitstreiter und Sponsoren für unser gemeinsames Ziel in der German Football League zu begeistern?, fasste Geschäftsführer Jörg Dreßler die Pläne für die nächsten Wochen und Monate zusammen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------


[<<] [<] [1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 
26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 
46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 
66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 ]
 [>] [>>]


RSS 2.0 Newsfeed RSS2.0 Newsfeed

SAD

AFVD Feed

Landesportbund



  der treibstoff