AFVS  
 
Home
Verband
Verbandsnews
Termine
Lehrgänge
Mitglieder
Geschichte
Football
News
Senioren
Junioren
Flagfootball
Regelwerk
Schiedsrichter
Cheerleading
News
CVS
Termine
Squads
Regelwerk
Service
Downloads
Links
Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung


Hall of Fame

Wir sind Football in Deutschland!
ImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionen


News

Football
Suburbian Foxes siegen in Chemnitz
Monday, 21.06.2010

Beim Auswärtsspiel in Chemnitz konnten die Suburbian Foxes ihren zweiten Sieg mit nach Hause nehmen. Sie gewannen 39:10 gegen die Crusaders.

Dabei begann das erste Quarter nicht gut. In ihrem ersten Drive vergab die Offense um Quarterback Hanjo Zschocke ihre Chance durch eine Interception. Chemnitz nutzte seine Möglichkeit dagegen und machte nach dem Seitenwechsel per Field Goal die ersten drei Punkte.

Die Gäste aus Radebeul ließen sich davon allerdings nicht beeindrucken. Sowohl der von Eric Ritter gefangene 40-Yard-Pass als auch der Pass auf Wide Receiver Jens Jungnickel kurz vor der Halbzeit wurden jeweils mit einem Touchdown belohnt und auch die anschließenden PATs waren gut. Und so gingen die Foxes mit 3:14 in die Halbzeitpause.

In das dritte Quarter starteten die Gäste wie beim letzten Spiel. Sie machten einen müden Eindruck und wirkten unkonzentriert; der Spielfluss war zäh. Dennoch erhöhten die Foxes durch den Lauf von Running Back Peter Gehre um weitere sechs Punkte, die anschließende Two-Point-Conversion gelang allerdings nicht. Im Gegenzug punkteten die Crusaders: Touchdown per Laufspielzug und guter PAT.

Es war der Weckruf für die Foxes. Pünktlich zum vierten Quarter drehten sie noch einmal auf und verdoppelten fast die Punkte der vorangegangenen Spielzeit. Marco Bigalke eröffnete den Punktereigen mit einem erlaufenen Touchdown; PAT war gut. Wenig später legte Defensive Back Stefan Melde weitere sechs Punkte per Interception nach. Den krönenden Abschluss bildete ein scheinbar unfangbarer Pass über 30 Yards. Doch Wide Receiver Marcel Köhler pflückte trotz doppelter Chemnitzer Bedrängnis das Ei aus der Luft und verwandelte damit zum Endstand von 10:39.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Football
Leipzig Lions gewinnen erstes Heimspiel gegen Berlin
Monday, 14.06.2010

Zweites Spiel ? zweiter Sieg. Trotz Dauerregen und kalten Temperaturen setzten die Lions ihren Saisonstart nach Maß fort und gewannen mit 28:13 gegen die Berlin Bears. Die Leipziger befinden sich nun auf dem ersten Tabellenplatz der Regionalliga Ost vor den Teams aus Cottbus und Potsdam.

Der erste Touchdown gelang im ersten Quarter durch einen Lauf von Robert Bölcskei (#5), der mit Josef Fuss erst vor Kurzem von Halle nach Leipzig wechselte. Die weiteren Punkte wurden durch Daniel Teubert (#28) im 2. Quarter und später im 3. Quarter durch Achim Kunz (#8) erzielt. Der letzte Touchdown gelang erneut durch Teubert, der somit für den Endstand von 28:13 sorgte. Besonders hervorzuheben ist in diesem Spiel die Arbeit der Defense, die, trotz kleinerer Schwächen, dem Berliner Angriff weitestgehend Stand hielt. Desweiteren gelang es Chris Herzberg (#38) wieder einmal einen gegnerischen Pass abzufangen (Interception) und somit dem Gegner die Chance auf den Anschluss, kurz vor Ende des Spiels, zu nehmen. >>> [mehr]
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Football
Erster Saisonsieg
Monday, 14.06.2010

Die Suburbian Foxes haben ihr erstes Spiel gewonnen. Im Rostocker Leichtathletikstadion siegten die Radebeuler über die Griffins mit 17:10.

Bereits im zweiten Drive gelang Alexander Surma von den Foxes ein One-Hand-Catch über 40 Yards. Resultat: Touchdown; der anschließende PAT war allerdings nicht gut. Die Foxes konnten dann im zweiten Quarter mit einem Fieldgoal nachlegen. Thomas Röttig verwandelte souverän von der 27-Yard-Line. Zudem ließ die starke Leistung der Radebeuler Defense vor der Halbzeitpause nur ein Fieldgoal zu. Und so war die Interception von Paul Martens der gelungene Abschluss einer spannenden ersten Halbzeit.

Nach der Pause wirkten die Gäste müde. Dies konnten die Griffins nutzen und verwandelten ihren ersten Drive in einen Touchdown, auch der anschließende PAT war gut. Es schien, dass die Griffins nun mit mehr Dominanz auf dem Feld agierten. Die Foxes vergaben ein Fieldgoal und auch Quarterback Hanjo Zschocke warf eine Interception. Allerdings konnten die Rostocker die ihnen so gebotene Chance nicht mehr nutzen. Sie liefen zwar weit übers Feld, doch ein erfolgreicher Abschluss blieb ihnen versagt. Stattdessen legten die Gäste noch einmal einen Gang zu und machten es unglaublich spannend. Sie standen kurz vor der Goalline und vergaben die ersten drei Downs. Nach einem Timeout entschieden sie sich, das vierte und letzte Down auszuspielen. Und dieses Risiko wurde belohnt: Jakob Hentschel erzielte den zweiten Touchdown für die Gäste, im Anschluss konnten die Foxes auch die Two-Point-Conversion zum Endstand von 10:17 verwandeln.

Head Coach Remo Wolf zeigte sich zufrieden. "Wir haben weniger Fehler gemacht und konzentrierter gespielt. Rostock hat versucht, sein Spiel durchzuziehen. Wir waren allerdings darauf eingestellt und konnten dem ganz gut einen Riegel vorschieben. Nächste Woche in Chemnitz wollen wir dann natürlich den nächsten Sieg einfahren."
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Football
Leipzig Lions siegen in Cottbus
Wednesday, 09.06.2010

Leicht fiel das Spielen bei 30 Grad im Schatten nicht, dennoch gelang es den Lions den bis Sonntag ungeschlagenen Gegner aus Cottbus mit 20:13 zu besiegen. Das Ergebnis wurde schon vorher von allen Seiten mit Spannung erwartet, da es bis dato das erste Spiel der Leipziger in dieser Saison war.

Den ersten Touchdown des Tages erzielte Neu‐Lion Josef Fuss (#80), der erst kürzlich von Halle nach Leipzig gewechselt war, nach einem Pass von Ulf Krempf (#1) über 50 yards. Der PAT (point after touchdown) durch Achim Kunz (#8) war gut und änderte den Spielstand auf 3:7 für die Leipziger.

Die nächsten Punkte erzielte Daniel Teubert (#28), der die Defense der Crayfish hinter sich ließ und einen grandiosen Lauf von über 70 yards hinlegte. Der anschließende PAT brachte leider keinen Zusatzpunkt, jedoch hielt der Ärger nicht lange an, da ein erneuter Pass von Krempf auf Josef Fuss im 3.Quarter zu einem weiteren Touch Down führte und Kunz diesmal wieder den Zusatzpunkt für sein Team holen konnte.

Alles in allem war es eine gute Teamleistung, auf der sich jedoch nicht ausgeruht wird, da gleich am nächsten Wochenende das erste Heimspiel gegen die Berlin Bears ansteht. Los geht?s am 12.06 ab 14:30 Uhr im Ratzelstadion (Grünau). Der Eintritt für Erwachsene beträgt 5 Euro, ermäßigt (Kinder, Schüler, Studenten) 2,50 Euro.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Football
Suburbian Foxes unter den Top Ten beim Big Bowl
Monday, 07.06.2010

200 Minuten Football, 50 Teams, 30 Grad im Schatten, 10. Platz für Radebeul.

Das Flag-Team der Suburbian Foxes erreichte beim größten Flag-Turnier Deutschlands und dem drittgrößten der Welt, dem Big Bowl in Walldorf, einen hervorragenden 10. Platz.

Am ersten Juni-Wochenende bestritten die Spieler um Head Coach Gábor Görner insgesamt neun Spiele gegen Teams aus Deutschland und Europa. Samstagmorgen startete die Vorrunde, welche die Foxes erfolgreich mit drei Siegen (21:0 Ilmenau, 40:0 Münster, 12:6 Walldorf II) und zwei Niederlagen (0:20 Langenlonsheim, 6:13 Struer (Dänemark) beendeten.

Als Gruppendritter trafen die einzigen sächsischen Vertreter in den PlayOffs auf die favorisierten Walldorf Wanderers I. Gegen den späteren Turnierzweiten unterlagen die Foxes (6:27) zwar, konnten sich aber in den nächsten beiden Spielen mit zwei Siegen (12:6 St. Gallen (Schweiz), 24:18 Zagreb (Kroatien) für das Spiel um Platz 9 qualifizieren. Dort zogen die Radebeuler Flag-Footballer allerdings knapp mit 20:27 gegen Darmstadt den Kürzeren. Mit dem 10. Platz erkämpften die Suburbian Foxes die bisher beste Turnierplatzierung eines sächsischen Teams.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Football
Fast 6.000 Zuschauer im Harbig-Rund ? Die Monarchs bedanken sich
Tuesday, 01.06.2010

Was für ein spannender Spieltag. Was für eine großartige Kulisse. Fast 6.000 Football-Interessierte und absolute Fans unterstützten am vergangenen Sonnabend den Bundesliga-Kader der Dresden Monarchs. Jeder in Reihen der Königlichen war aufgrund dieser großartigen Unterstützung wie elektrisiert. ?Das ganze Team hat diesen Spieltag genossen. Auch wenn wir am Ende knapp dem Deutschen Meister Berlin unterlegen waren, hoffen wir, dass jeder im Stadion dieses GFL-Highlight genießen konnte. Die gesamte Mannschaft dankt allen Besuchern für ihre Geduld und ihre lautstarke Unerstützung?, so Monarchs-Cheftrainer Gary Spielbuehler. >>> [mehr]

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------


[<<] [<] [1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 
26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 
46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 
66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 ]
 [>] [>>]


RSS 2.0 Newsfeed RSS2.0 Newsfeed

SAD

AFVD Feed

Landesportbund



  der treibstoff