AFVS  
 
Home
Verband
Verbandsnews
Termine
Lehrgänge
Mitglieder
Geschichte
Football
News
Senioren
Junioren
Flagfootball
Regelwerk
Schiedsrichter
Cheerleading
News
CVS
Termine
Squads
Regelwerk
Service
Downloads
Links
Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung


Hall of Fame

Wir sind Football in Deutschland!
ImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionen


News

Football
2008 wird ein markantes Football-Jahr
Friday, 18.01.2008

Mit dem Start eines neuen Jahres verbinden sich meist gute Vorsätze einerseits und die Vorfreude auf kommende Höhepunkte. Das ist im Football nicht anders, und gilt, so weit dies den AFVD betrifft, für das Jahr 2008 ganz besonders. Schließlich wird nach dem im vergangenen Jahr gefeierten 25-jährigen Jubiläum des Verbandes gleich der nächste »Meilenstein« erreicht werden: Im April startet die GFL in ihre 30. Saison, zum 30. Mal wird damit dann im Herbst auch ein Deutscher Football-Meister gekürt werden.

Was Ende der 70er Jahre noch ein verwegenes, zuweilen zweifellos chaotisches und in den ersten Jahren ständig in der Gefahr des Scheitern stehendes Unterfangen war, die Gründung einer Football-Bundesliga, hat sich im Lauf der Zeit bewährt: Ja, es ist möglich, im vom Fußball dominierten Sportgeschehen Deutschlands eine für hiesige Verhältnisse ungewohnte Sportart zu etablieren. Mittlerweile rückt der AFVD Jahr für Jahr in der Mitglieder-Rangliste des Deutschen Olympischen Sport-Bundes Stück für Stück nach vorne, zuletzt mit inzwischen 31.220 Mitgliedern auf Platz 42. Football ist damit zum Beispiel mitgliederstärker als Eishockey. Weit und breit ist in Deutschland keine andere Mannschaftssportart zu entdecken, die ein ähnliches Organisationsniveau wie Football aufweist, ohne daran nicht schon seit der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts zu arbeiten.

>> hier geht's zum kompletten Artikel (Quelle: AFVD e.V.)
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Football
Sächsischer Schulmeister gesucht
Thursday, 17.01.2008

Am 02. März öffnen sich die Tore der Sportarena auf der Döbelner Straße 8 in Dresden zum Sachsen S'cool Bowl VI. Das sächsische Landesschulfinale, veranstaltet vom American Football Verband Sachsen e.V., ist der erste sportlichre Höhepunkt im "Football-Schuljahr 2008". Der Sieger fährt als Vertreter für den Freistaat Sachsen zum Bundesfinale am 10. Mai nach Bingen.

Das Turnier wird nach den bekannten Fünfer-Flag-Regeln auf zwei Spielfeldern parallel ausgespielt. Ein Team besteht aus 5 Feld- und einem Auswechselspieler. Sollte ein Mädchen im Kader aufgestellt sein, so ist ein(e) zusätzliche(r) Auswechselspieler/in erlaubt. Jedes teilnehmende Team erhält von uns einen Trikotsatz, der auch nach dem Turnier kostenlos weiterverwendet werden darf.

Für das offizielles Turnier sind alle Schüler der Jahrgänge 01.09.1993 und jünger (ab 10 Jahren) startberechtigt während im offenen Turnier alle Schüler ohne Altersbeschränkung starten dürfen. Bis zum 21. Januar 2008 haben alle Schüler-Flag Mannschaften die Möglichkeit sich unter 0351 - 311 31 11 oder info@afvs.de anzumelden.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Verband
Willkommen 2008!
Thursday, 03.01.2008

Der AFVS e.V. wünscht allen Vereinen, Mitgliedern und Fans von American Football und Cheerleading ein gutes und erfolgreiches neues Jahr 2008! Für unseren Verband geht ein gutes Jahr zu Ende ? und wir wollen im neuen Jahr unsere Sportarten weiter voran bringen.

Die Deutsche Cheerdance-Meisterschaft findet im Frühjahr in Dresden statt. Bei den Deutschen Cheerleadermeisterschaften der Senioren und Junioren nehmen wieder zahlreiche sächsische Teams teil.

Mit den Dresden Monarchs (GFL), den Leipzig Lions (Regionalliga), den Chemnitz Crusaders (Aufsteiger in die Regionalliga) und den Crimmitschau Tornados (Verbandsliga) sind vier sächsische Footballteams aktiv. Als neues Mitglied konnten zum Jahreswechsel die Suburbian Foxes aus Radebeul begrüßt werden. Wir drücken die Daumen, dass es dem Verein gelingt, schon 2008 mit einer eigenen Mannschaft am Ligabetrieb teilzunehmen. Und natürlich wird die sächsische Jugendauswahl am Jugendländerturnier in Berlin teilnehmen.

Kurzum: Das Jahr 2008 kann kommen ? der AFVS freut sich darauf!
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Cheerleading
Sächsische Cheerleader im Meisterfieber
Monday, 10.12.2007

Zum vierten Mal wurden am letzten Wochenende die Sächsischen Landesmeisterschaften im Cheerleading in Dresden ausgetragen. Insgesamt 550 Teilnehmer traten in neun Partner- und Teamkategorien in den Wettstreit.

Im Gegensatz zu den vorangegangenen Jahren konnten sich 2007 die Squads der sächsischen Großstädte durchsetzen und die Jury von ihren Programmen überzeugen. "Eine rundum gelungene Veranstaltung", lobte auch der Vorsitzende der Cheerleader Vereinigung Deutschland, Ingolf Neumann. "Auch die erreichten Punktzahlen in den einzelnen Kategorien zeigen, dass sich Sachsen im deutschen Vergleich nicht mehr zu verstecken braucht, sondern immer mehr im nationalen Business mitmischt", fügte er hinzu. Nicht zuletzt die Teilnahme des Riesaer Cheerleadervereins an der Weltmeisterschaft in Helsinki in diesem Jahr beweist wie gut Sachsen sogar im internationalen Wettkampf aufgestellt ist. Am 16.12.2007 wird sich entscheiden welche Cheersquads sich für die Deutschen Jugend-, Dance- oder Senior Meisterschaften qualifizieren konnten, einige platzierten sich bereits am Sonnabend sehr gut im Ranking. Die Deutsche Cheerdancemeisterschaft wird am 08.03.2008 in der Margon-Arena Dresden stattfinden. Die Deutsche Jugend Cheerleadermeisterschaft wird am 01.03.2008 in der erdgas-Arena Riesa, die Deutsche Senior Cheerleadermeisterschaft am 15.03.2008 in der Messe Bremen ausgetragen.

Fast verletzungsfrei erreichte die Veranstaltung großen Anklang beim Publikum. Dazu beigetragen hat auch das System der offenen Wertung, das zum Ersten Mal bei einer sächsischen Landemeisterschaft Anwendung fand. So wurde die Siegerehrung diesmal nur für die Plätze drei bis eins durchgeführt, nicht wie in den Vorjahren alle Platzierungen rückwärts bis Platz eins. Im Rahmen der Siegerehrung wurden auch die erfolgreichen Absolventen der Trainer C-Lizenz Ausbildung geehrt, die in diesem Jahr erstmals vom Cheerleader Verband Sachsen durchgeführt wurde.

>> hier geht's zu den Ergebnissen
>> TV-Bericht Dresden Fernsehen
>> TV-Bericht SporTiV ? Sport im Vogtland
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Football
Tagung des Verbundsspielausschuss Nord-Ost
Monday, 03.12.2007

Die Präsidenten der den Spielverbund Nord-Ost bildenden Landsverbände Berlin-Brandenburg, Hamburg, Niedersachen, Nord (Bremen), Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und Schleswig-Holstein) haben anlässlich der Tagung des Verbundsspielausschuss Nord-Ost im November in Rostock die Weichen für den Spielbetrieb 2008 gestellt. Dabei wurden wichtige Entscheidungen bezüglich der Ligenzusammensetzung und zur Zukunft des Damen- und Jugendfootballs getroffen.

In der Regionalliga nehmen die Magdeburg Virgin Guards 2008 wieder ihren ihnen zustehenden Platz in der Regionalliga Ost ein. Der in der Regionalliga Nord freiwerdende Platz wird durch den Absteiger aus der 2. Bundesliga Nord eingenommen. Die Aufsteiger aus den jeweiligen Oberligen komplettieren sowohl die Regionalliga Ost als die Regionalliga Nord. Die Oberligen werden planmäßig mit je 6 Mannschaften starten.

Für die Verbandsligen gibt es gleich 25 Anmeldungen (14 Nord, 11 Ost). In wie weit diese Vorabmeldungen konkretisiert werden, bleibt abzuwarten. Im Jugendbereich gibt es erfreulich positive Entwicklungen. Lediglich der Platz 6 der 1. Jugendliga Nord ist noch vakant. Die 1. Jugendliga Ost erhält ein neues Bild: die Dresden Junior Monarchs steigen in die GFL Juniors Gruppe Nord auf, neue Teams komplettieren die Liga. Mit knapp 30 vorläufigen Anmeldungen für die 2. Jugendliga (19 im Norden und 10 im Osten) setzt die Jugendarbeit in den Vereinen neue Maßstäbe. Angestrebt werden 6 regionale Ligen, 4 im Norden und 2 im Osten, mit je 5-6 Mannschaften und einer Playoff Runde. Auch hier bleibt abzuwarten, welche Anmeldungen konkretisiert werden. 28 Jugendflagmannschaften runden das Bild ab.

Die Präsidenten besprachen die Möglichkeiten der Einführung eines B- Jugend-Spielbetriebes bereits in 2008 und die Aufstellung von Jugend- Auswahlmannschaften der Landesverbände im B-Jugendbereich (13 bis 17 Jahre). Für den Bereich des Damenfootballs wurden die Voraussetzungen für die Erweiterung des Spielbetriebes geschaffen: Einführung eines Spielbetriebes im Modus 9 on 9 als Aufbaustufe zum 11er Football / 1. Damenbundesliga (im Spielbetrieb des AFVD). Frauen ab 16 Jahre, Mannschaftenn mit 18 Spielerpässen; Spielfähigkeitsgrenze 13. Bei mindestens 1 Jahr Flag-Erfahrung auch bereits mit 15 Jahre. Einführung eines Spielbetriebes Flag-Football für Damen in der Variante 5 gegen 5. Die endgültige Einteilung der Ligen wird erst nach BSO - Anmeldeschluss (15. Dez. 2007) auf der Sitzung am 12. Januar 2008 in Hamburg vorgenommen.(Quelle: Spielverbund Nord-Ost)
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Cheerleading
Ganz Helsinki beginnt zu Leuchten
Tuesday, 27.11.2007

Im winterlichen dunklen Helsinki begann es am letzten Wochenende zu Leuchten. Ein Grund dafür war die 4. IFC Cheerleading Weltmeisterschaft.

Im November wird in Finnland das Fest der kleinen Weihnacht gefeiert. Im Vorfeld des Advents werden überall die Lichter auf den Weihnachtsbäumen, die Lichterketten in den Einkaufsstrassen und die restliche weihnachtliche Beleuchtung eingeschaltet. An die Türen und Fenster wird der Adventsschmuck gehängt. Viele Finnen nutzen den Samstag, um zusammen mit Kollegen und Freunden die Vorweihnachtszeit in geselliger Runde einzuläuten. Der 2:1 Sieg der finnischen Fußball-Nationalmannschaft brachte auch viele einheimische Gesichter zum Strahlen.

Licht brachten auch die 400 aktiven Cheerleader nach Helsinki. An beiden Wettkampftagen begeisterten sie die jeweils circa 3000 Zuschauer in der Helsinki Ice Hall. Lautstarke Anfeuerung gab es nicht nur für die finnischen Teams, die von den Fans frenetisch wie Pop-Stars gefeiert wurden, sondern auch bei den anderen Teilnehmern. Jedes Team hatte seine Fans dabei. Fahnen wurden geschwenkt, Schilder hochgehalten, Cheers mitgerufen. Die Stimmung war jederzeit hervorragend.

In drei Kategorien wurde um Meisterehren gekämpft. Der Dance-Wettbewerb war geprägt von einem Dreikampf. Nach dem ersten Tag waren Titelverteidiger Slowenien und Finnland punktgleich, dicht gefolgt von Norwegen. Am Ende des zweiten Tages war es der Wimpernschlag von zwei Punkten, die den Sieg für Slowenien bedeuteten. Finnland wurde Zweiter.

>> hier geht's zum kompletten WM-Artikel (Quelle: AFVD e.V.)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------


[<<] [<] [1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 
26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 
46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 
66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 ]
 [>] [>>]


RSS 2.0 Newsfeed RSS2.0 Newsfeed

SAD

AFVD Feed

Landesportbund



  der treibstoff