AFVS  
 
Home
Verband
Verbandsnews
Termine
Lehrgänge
Mitglieder
Geschichte
Football
News
Senioren
Junioren
Flagfootball
Regelwerk
Schiedsrichter
Cheerleading
News
CVS
Termine
Squads
Regelwerk
Service
Downloads
Links
Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung


Hall of Fame

Wir sind Football in Deutschland!
ImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionen


News

Verband
Deutsche Teams in Europa führend
Tuesday, 22.07.2014

Eine positive Gesamtbilanz der internationale Wettbewerbe des Jahre 2014 zog das AFVD Präsidium auf seiner Sitzung von 20.07.2014.

Mit der Titelverteidigung bei der Europameisterschaft in Wien vor nahezu 30.000 Zuschauern in Wien blieben die Nationalmannschaften (Herren und Nachwuchs) des AFVD in 2014 insgesamt gegen europäische Gegner ungeschlagen.

Die Titelsammlung wurde am 19.07.2014 durch die Berlin Adler vervollständigt, die den EUROBOWL XXVIII im deutsch-deutschen Duell gegen die New Yorker Lions gewannen.

Zudem wurde der EUROBOWL XXXVIII noch kurzfristig durch den AFVD über die German Football Service GmbH ausgerichtet. Diese Entscheidung wurde nach Rücksprache mit den Finalisten getroffen. Dazu Christopher Wolk, Vorstandsvorsitzender des 1. FFC Braunschweig: ?Wir sind daher sehr froh, dass nun der AFVD bzw. dessen Servicegesellschaft als wirtschaftlicher Träger der Veranstaltung kurzfristig einspringt. Das Organisationsteam um AFVD Präsident Robert Huber hat in den vergangenen Jahren bereits erfolgreich den German Bowl ausgerichtet." "Die BIG6 war sportlich ein Erfolg. Nun gilt es für 2015 gemeinsam daran zu arbeiten, dass das Finale in einem noch größeren Rahmen stattfinden kann.", resümiert AFVD Präsident Robert Huber.

Komplettiert wurde die Titelsammlung durch die Kiel Baltic Hurricanes die den EFL Bowl I ebenfalls am 19.07.2014 gegen die Badalogna Dracs mit einem 40 : 0 Kantersieg errangen.

Damit sind alle in 2014 auf europäischer Ebene ausgeschriebenen Titel in der Hand deutscher Mannschaften.

Das AFVD Präsidium gratuliert allen Mannschaften zu den Erfolgen des Jahres 2014. Ob nun die Herrn- oder Juniorennationalmannschaft, die drei an der Big6 beteiligten Teams Berlin Adler, New Yorker Lions und Dresden Monarchs oder die EFL Teilnehmer Kiel Baltic Hurricanes, Düsseldorf Panther und Cologne Falcones: alle haben dazu beigetragen, das Ansehen des German American Football in Europa zu mehren. (Quelle: AFVD e.V.)
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Football
Magdeburg zu Gast in Chemnitz
Thursday, 17.07.2014

Am kommenden Sonntag, dem 20. Juli, findet mit dem Heimspiel gegen die Magdeburg Virgin Guards das letzte Spiel der Chemnitz Crusaders vor der Sommerpause statt. Ende Mai standen sich beide Teams in Magdeburg schon einmal gegenüber. In diesem Spiel verloren die Crusaders knapp mit 7:13, hatten aber die Chance gehabt, dass Spiel zu gewinnen. Letzten Endes hatte nicht einmal ein Yard gefehlt, um den dafür notwendigen Touchdown zu erzielen. Seitdem haben die Magdeburger drei weitere Spiel absolviert. Einem Sieg gegen Radebeul, stehen zwei Niederlagen gegen Jena und Wernigerode. Damit sind die Virgin Guards mit 8:6 Punkten punktgleich mit den Crusaders. 'Mit einem Sieg wollen wir Platz 2 in unserer Gruppe festigen.', gibt Head Coach Ralph Dietrich ein klares Ziel vor. Damit dieses Ziel erreicht werden kann, haben die Crusaders weiter an der Optimierung des Spielsystems in der Offense gearbeitet. In einem Spiel auf Augenhöhe wird es auf die Feinheiten ankommen. Zwar werden die Crusaders auch in diesem Spiel wieder mehrere Ausfälle verkraften müssen, doch sollte dies kein Hinderungsgrund sein, vor hoffentlich zahlreichem und lautstarkem Chemnitzer Publikum auf dem heimischem Usti-Field einen weiteren Sieg zu erringen. Dies wäre ein weiterer wichtiger Baustein zum Erreichen des gesetzten Saisonziels einer 'winning season'.

Chemnitz Crusaders vs. Magdeburg Virgin Guards
Sonntag, 20. Juli 2014 | Kickoff: 15 Uhr
Chemnitz, Sportplatz des CWSV, Straße Usti nad Labem 42
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Football
Glücklicher Sieg der Chemnitz Crusaders gegen Jenaer Hanfrieds
Monday, 07.07.2014

Im Rückspiel gegen die Jenaer Hanfrieds gingen die Chemnitz Crusaders nach einem nervenaufreibendem Spiel mit einem denkbar knappen und glücklichen Sieg mit 3:0 (0:0/0:0/3:0/0:0) vom Feld. Bei strahlendem Sonnenschein - ein vollkommener Gegensatz zum strömendem Regen des vergangenen Sonntags - konnte sich weder die Offense der Crusaders noch die der Hanfrieds entscheidend in Szene setzen. Vielmehr dominierten die Defense-Reihen das Spiel. Kurz vor Ende des zweiten Viertels versuchten die Gäste aus Jena mit einem Field Goal in Führung gehen, was aber nicht gelang. Somit stand es zur Halbzeit immer noch 0:0. Die gleiche Szenerie wiederholte sich noch einmal am Ende der ersten Angriffsserie der Jenaer im dritten Viertel. Am Ende des Viertels konnten dann endlich die Crusaders und ihr Publikum jubeln, als Robert Koschorrek (#46) mit einem 38-Yard-Field-Goal die Führung zum 3:0 erzielte. Dies bedeutete auch schon den Endstand, denn auch im gesamten vierten Viertel verhinderten beide Defense-Reihen mögliche Punkte. Glücklich gewannen somit die Crusaders ihr Heimspiel. Wie schon im Hinspiel in Jena war es ein Field Goal von Robert Koschorrek (#46), welches das Spiel zugunsten der Chemnitzer entschied. Während die Defense der Crusaders den Gegner wieder weitestgehend im Griff hatte, hatte die Chemnitzer Offense wieder Probleme, dass Spiel zu gestalten. Vor der Sommerpause steht für die Crusaders in zwei Wochen noch das Heimspiel gegen die Magdeburg Virgin Guards auf dem Programm, welches ebenso siegreich gestaltet werden soll.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Football
Derby-Zeit: Dresden vs. Radebeul
Friday, 04.07.2014

Am Sonntag, den 06.07. treten die Flag-Footballer der Suburbian Foxes bei den Dresden Monarchs zum Rückspiel in der Deutschen Flag Football Liga an. Ein Spiel, das für beide Teams viel bedeutet. Zum einen wollen sich die Königlichen für die Hinspielniederlage revanchieren, zum anderen wahren sie sich durch einen Sieg weiterhin die Chance auf die Playoffs.

Die Foxes sind also gewarnt und müssen konzentriert arbeiten, wollen sie doch auch den zweiten Sieg in ihrem erst dritten offiziellen 9er-Flag-Spiel. Mit einigen noch immer angeschlagenen Spielern und verletzungs- bzw. urlaubsbedingten Ausfällen wird es kein Leichtes für Headcoach Gábor Görner, die optimale Aufstellung zu finden und einen klugen Gameplan zu entwickeln.

Seid dabei beim spannenden Derby zwischen den Dresden Monarchs und Suburbian Foxes und unterstützt beide Teams lautstark beim Kampf um die Playoffs! Sonntag, 06.07.2014 | Kickoff: 15.00 Uhr | Stadion Bärnsdorfer Str. 2 in Dresden | Der Eintritt ist frei!
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Verband
Die Dresden Monarchs trauern
Saturday, 28.06.2014

Dresden, den 25. Juni 2014. Trauer. Die Nachricht vom Tod der Trainerlegende Bob Guice traf die Dresden Monarchs am späten Dienstag wie ein Blitz. Kaum ein Headcoach hinterließ in Sachsens Landeshauptstadt einen derart tiefen Fußabdruck. Kaum ein Mensch wurde in Reihen der Königlichen derart geschätzt und verehrt. Im Alter von 74 Jahren verlässt eine Legende der deutschen Footballszene für immer das Spielfeld. ?Bob Guice kam 1997 zu uns. Mit ihm begann unsere Reise in die German Football League. Auch dank ihm sind wir heute der erfolgreichste Footballverein der neuen Bundesländer. Wir alle werden unseren alten Headcoach und seine einzigartige Persönlichkeit vermissen. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie?, erklärt Monarchs-Geschäftsführer Jörg Dreßler. Wie Guice bleibt auch sein legendärer Spruch ?Football is Sex, Baby? für immer unvergessen.

Robert J. Guice wurde am 1. Mai 1940 in Pasca Goula/Mississippi geboren. Im Alter von 22 Jahren coachte er sein erstes Team, trainierte bis 1980 verschiedene Collegemannschaften in den Staaten. 1981 zog es Guice nach Deutschland. Als Zivilangestellter der U.S. Army begann Dresdens späterer Cheftrainer seinen Feldzug im Namen des Football. Mitten in Bayern, im beschaulichen Hohenfels. Bereits kurze Zeit später betreute Bob Guice seine erste deutsche Footballmannschaft, die Straubing Spiders. Als Pionier eines damals hierzulande noch nahezu unbekannten Sports, prägte er die Szene wie kaum ein anderer. Nach elf Jahren bei den Kummersbruck Red Devils zog es Guice 1997 nach Dresden. Der erste hauptamtliche Cheftrainer des sächsischen Vereins sollte mit seiner kauzigen und unnachahmlichen Art maßgeblich den Kurs seiner Dresden Monarchs bestimmen.

So führte Guice die Monarchs bereits 1997 in die Regionalliga. 1999 setzte man gemeinsam den nächsten Schritt, dieses Mal in die 2. Bundesliga. Im Jahr 2000 trennten sich die Wege. Doch bis heute ist Bob Guice bei Fans, Spielern, Trainern und Verantwortlichen noch immer ein gefeierter Held. ?Bei jedem seiner Besuche zeigten nicht nur unsere Fans ihm mehr als deutlich, wie prägend er für Dresden und unseren Footballverein war. Jeder der das Glück hatte, ihn persönlich zu treffen, ihn kennenzulernen, wird ihn mit Sicherheit nie vergessen?, ist sich Jörg Dreßler sicher. Bob, wir werden dich vermissen!
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Cheerleading
Anspruchsvolle und lehrreiche Trainer-C Ausbildung
Wednesday, 25.06.2014

Am 12. April 2014 begann die diesjährige Trainer-C Ausbildung der Cheerleadervereinigung Sachsen. In den hervorragend geeigneten Seminarräumen und Trainingshallen der Sportuniversität Leipzig nahmen 14 Trainer aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Hessen am Lehrgang teil.

An 5 Lehrgangswochenenden wurde den Teilnehmern viel Wissenswertes aus Theorie und Praxis für die tägliche verantwortungsbewusste und leistungsorientierte Arbeit mit den Athleten vermittelt. Der Hauptschwerpunkt der Ausbildung lag in der praktischen Ausbildung der Trainer und der Vermittlung von Hintergrundwissen und Trainingsmethoden für ein effektives Training mit gezielter Leistungsentwicklung der zu betreuenden Sportler. Dies konnte oft an konkreten praktischen Übungen sowie anhand von Beispielen und Erfahrungen aus der eigenen Trainingspraxis erfolgen, sodass stets ein konkreter Praxisbezug des Lehrstoffs gegeben war. Daneben kamen aber auch die notwendigen theoretischen Ausflüge in das Vereins- und Verbandsrecht bis hin zu den biomechanischen Gesetzmäßigkeiten der Elemente des Cheerleadings nicht zu kurz.

Unter der fachkundigen Anleitung der kompetenten Dozenten Ramona Marshall (Ausbildungsverantwortliche der Cheerleadervereinigung Deutschland), Nicole Halfpaap (Trainerin der Guardian Angels Magdeburg) und Olaf Scholz (Trainer der Nationalmannschaft 2011) konnten sich alle Teilnehmer sehr viel für das eigene Training mitnehmen. In den Lehrgangspausen fand sich darüber hinaus auch immer Gelegenheit für interessante und vertiefende Gespräche zwischen den Teilnehmern und den Dozenten. Die Stimmung entwickelte sich im Verlauf des Lehrgangs so gut, dass schnell der Entschluss gefasst wurde, auch über den Lehrgang hinaus den Kontakt zu halten und in Form von gemeinsamen Weiterbildungen einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch aufrecht zu erhalten.

Am 28.06.2014 findet der Lehrgang mit der Prüfung seinen Abschluss. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg bei der Prüfung und bedanken uns herzlich für das große Engagement der tollen Dozenten und Lehrgangsteilnehmer!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------


[<<] [<] [1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 
26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 
46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 
66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 ]
 [>] [>>]


RSS 2.0 Newsfeed RSS2.0 Newsfeed

SAD

AFVD Feed

Landesportbund



  der treibstoff