AFVS  
 
Home
Verband
Verbandsnews
Termine
Lehrgänge
Mitglieder
Geschichte
Football
News
Senioren
Junioren
Flagfootball
Regelwerk
Schiedsrichter
Cheerleading
News
CVS
Termine
Squads
Regelwerk
Service
Downloads
Links
Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung


Hall of Fame

Wir sind Football in Deutschland!
ImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionenImpressionen


News

Football
GFL spielt in 2011 mit 14 Mannschaften
Thursday, 02.09.2010

Die German Football League (GFL) wird im kommenden Jahr auf 14 Mannschaften aufgestockt. Die derzeitigen Vereine der GFL und die Landesverbände haben sich während der Beratungen in den letzten Wochen für den Vorschlag des Präsidiums des AFV Deutschland ausgesprochen, die höchsten Spielklassen im deutschen American Football während der kommenden Jahre schrittweise zu erweitern. In der ersten Stufe des Konzeptes werden sich 2011 daher die beiden regionalen Gruppen der GFL aus jeweils sieben Mannschaften zusammensetzen, im gleichen Zug werden die beiden regionalen Gruppen der GFL 2 von derzeit acht auf dann ebenfalls sieben Mannschaften pro Gruppe reduziert.

Die beiden Meister 2010 der GFL 2 im Norden und im Süden steigen nun direkt in die GFL auf, die GFL-2-Zweitplatzierten erhalten in der Relegation gegen den jeweiligen GFL-Sechstplatzierten ihrer Region die Chance, den siebten Teilnehmerplatz in der GFL 2011 einzunehmen. Am Auf- und Abstiegsverfahren zwischen GFL 2 und den Regionalligen ändert sich nichts, so bleibt auch die Anzahl der durch den AFV Deutschland lizenzierten 28 Teams in GFL und GFL 2 gleich. Auch die GFL Saison selbst verlängert sich nicht, da die zwei zusätzlichen Spiele im bisherigen Rahmenspielplan berücksichtigt werden können. Eine Kollision mit den Spieltagen der Europäischen Wettbewerbe droht zumindest in 2011 und 2012 absehbar nicht. Die Berlin Adler steigen in 2011 als Titelverteidiger erst im Viertelfinale im Geschehen ein, müssen mithin anstatt der maximal möglichen fünf Spiele nur drei absolvieren - vorausgesetzt der EURO BOWL als Finale der EFL wird erreicht. Und in 2012 findet keine Welt- oder Europameisterschaft statt. >>> hier geht?s zum kompletten Artikel
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Football
Lions beantragen Lizenz für GFL 2
Thursday, 02.09.2010

Am Anfang der Woche wurde von den Leipzig Lions die Lizenz für die German Football League 2 beantragt. Die Leipziger Footballer stehen derzeit auf Platz Zwei der Tabelle und haben daher noch berechtigte Chancen auf den Aufstieg in die 2. Bundesliga.

Lions-Präsident Edgar Schleinitz kommentiert die Beantragung so: Ich bin sehr stolz auf die Leistung der Jungs und Trainer, die ein Team mit vielen neuen Spieler zu einer gut funktionierenden Einheit geformt haben. Das dazugehörige Umfeld von Helfern, Sponsoren, Organisation, Jugendarbeit und Cheerleader ist die wichtigste Grundlage für die diesjährige Leistung und zeigt, wie die Lions Familie zusammengewachsen ist.? Derzeit beträgt die Mitgliederzahl des Vereins über 270 Mitglieder.

Das Team bereitet sich derzeit auf das anstehende Spiel am Wochenende gegen Berlin vor. Es ist das vorletzte reguläre Spiel, sollten nicht doch noch zwei Relegationsspiele hinzukommen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Football
Radebeul gewinnt Sachsen Derby
Tuesday, 31.08.2010

Es war der letzte Oberliga Spieltag und es gelang, was sich das Team so lange vorgenommen hatte: Die Suburbian Foxes schenkten den gut 300 Zuschauern im heimischen Lößnitzstadion den lang erwarteten Sieg. Mit 21:3 schickten sie ihren Gegner, die Chemnitz Crusaders, wieder nach Hause.

Mit zwei Touchdowns machte Peter Gehre etwa die Hälfte alle Punkte. ?Ich hatte heute ein gutes Gefühl, aber ohne die super Arbeit der O-Line wären meine Touchdowns nicht möglich gewesen. Endlich konnten wir den Fans einen Heimsieg feiern?, so der Runningback.

Wenn man sich auch mehr Punkte gewünscht hätte, die Foxes haben sich während des Spiels gut geschlagen. Die Defense hat nur ein Fieldgoal zugelassen und ordentlich Druck ausgeübt. Matthias Krech und Raymond Heft waren sich einig: ?Das Spiel hat uns gefordert. Es gab noch ein paar kleinere Konzentrationsschwächen, aber wir hatten die Chemnitzer gut im Griff. In der nächsten Saison werden wir weiter ranklotzen?, so die beiden Defense-Spieler.

Zur Halbzeit lagen die Foxes mit 14:3 vorn. Bereits während des zweiten Quarters fiel starker Regen, doch anders als im vorangegangenen Spiel reichte er diesmal nicht, um auf dem Kunstrasen Blasen zu werfen und die Halbzeitpause zu verlängern. So starteten die Teams pünktlich nach 15 Minuten Pause ins dritte Quarter und die Gastgeber erzielten ihre letzten Punkte. Dabei machten sie es wieder auf ihre ganz eigene Art spannend. Zwei Pässe von Quarterback Hanjo Zschocke rutschen Receiver Marcel Köhler in der Endzone aus den Händen. Zum einen lag das sicher am nassen Ball, zum anderen aber bestraften sich die Chemnitzer mit zwei illegalen Tackles an Köhler. Im dritten Versuch konnte er schließlich den Ball kontrollieren und sicherte mit seinem Touchdown zum 21:3 (PAT gut) den verdienten Sieg der Radebeuler.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Football
Lions gewinnen erneut gegen Cottbus
Sunday, 29.08.2010

Der Traum vom Aufstieg ist am vergangenen Samstag wieder ein Stück näher gerückt. Mit 16:07 gewannen die Lions gegen die Cottbus Crayfish und stehen damit wieder auf Platz Zwei der Tabelle.

Dabei fing das Spiel wieder mal dramatisch an, denn die Crayfish legten gleich in den ersten Minuten einen Touchdown vor, 0:7 für Cottbus. Doch dies ließ sich die Leipziger Offense natürlich nicht bieten, denn gleich im Anschluss gelang es Robert Bölcskei (#5) die ersten 6 Punkte für die Lions zu holen. Der anschließende PAT war ebenfalls gut, was den Spielstand in 7:7 verwandelte.

Doch jetzt ging es erst richtig los, denn der einsetzende Starkregen verlangte sowohl den Spieler als auch den Zuschauern einiges ab. Die tapferen Zuschauern, die sich erst ins Trockene retteten, als dann auch noch Hagel einsetze, wurden von Daniel Teubert (#28) belohnt, der vor der Halbzeit noch den zweiten Touchdown für sein Team legte. Der darauffolgende PAT war leider nicht gut, sodass der Halbzeitstand 13:07 für die Lions betrug.

Nach der Halbzeit kam wieder die Sonne hervor, allerdings schien sie nur für die Gastgeber zu scheinen, die im 4. Quarter noch einmal 3 Punkte durch ein Field Goal draufsetzten. 16:07 für die Lions, letztendlich auch der Endstand.

Nun stehen noch zwei Auswärtsspiele gegen Berlin und Neubrandenburg an, doch auch Potsdam muss noch zweimal ran. Der Aufstieg ist also noch drin, denn auch Potsdam kann noch patzen und am Samstag konnte man sehen, dass Amerikaner im Team nicht unbedingt Sieg bedeuten.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Football
Variable Monarchs besiegen eintönige Scorpions
Sunday, 29.08.2010

Drei Spiele. Drei Siege. Wer hätte diese Leistungssteigerung noch vor einem Monat für möglich gehalten. Plötzlich funktioniert, was lange Zeit misslang ? Die Dresden Monarchs präsentieren sich als schlagkräftiges Team. Auch das dritte von vier Endspielen konnte am heutigen Nachmittag gewonnen werden. Die Stuttgart Scorpions unterlagen den Sachsen in Dresdens Heinz-Steyer- Stadion mit 31:14. Ob Offensive oder Defensive, die Mischung scheint zu stimmen. ?Hätten wir diesen Kader schon zu Beginn der GFL-Saison 2010 aufbieten können, was wäre nicht alles möglich gewesen?, hörte man stolz auf den mit 1.500 Fans gefüllten Rängen des Heinz-Fields. Recht haben sie, die Fans der Königlichen, wenn auch nur zum Teil. Denn bis auf das Erringen des Heimspielrechts für die Playoffs, ist noch immer alles möglich. Und mehr denn je glauben Dresdens Footballer an sich und ihre große Chance. Ein Spiel, ein Sieg trennt Gary Spielbuehlers Team von der Meisterschaftsendrunde. Allein Essen oder ein unerklärbarer Leistungseinbruch der Berlin Adler sowie der Kiel Baltic Hurricanes können die Goldenen nun noch stoppen. ?Wir hoffen natürlich, dass weder Kiel den Braunschweigern noch die Adler den Rebels einen Sieg schenken?, hoffen die Dresden Monarchs geschlossen. >>> [mehr]
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Football
Dresden vs. Stuttgart ? So spannend war die GFL Nord noch nie
Thursday, 26.08.2010

Zwei Spiele. Zwei Siege. Dresdens neuer Quarterback Jake Christensen legte mit seinem neuen Team einen GFL-Start nach Maß hin. Noch vor etwas mehr als einem Monat als sicherer Relegationsanwärter gehandelt, mauserten sich die Dresden Monarchs unter Christensens Führung zu einem ernstzunehmenden Playoff-Kandidaten. Eine erfreuliche Tendenz. Denn somit ist diese Spielzeit der German Football League Nord offiziell die spannendste aller Zeiten. Noch immer kämpfen vier Mannschaften des Nordens um die letzten zwei unbesetzten Playoffplätze. Allein die Kiel Baltic Hurricanes sowie die Berlin Adler konnten bereits ihr Endrundenticket samt Heimspielvorteil lösen. Die Berlin Rebels, die Braunschweig Lions, die Essen Assindia Cardinals sowie die Dresden Monarchs hoffen auf ihren Playoff-Einzug in letzter Sekunde. >>> [mehr]

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------


[<<] [<] [1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 
26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 
46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 
66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 ]
 [>] [>>]


RSS 2.0 Newsfeed RSS2.0 Newsfeed

SAD

AFVD Feed

Landesportbund



  der treibstoff